Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springen
 

HAUS DER INTEGRATION

Seit Juni 2017 betreibt die EWIBO am Theodor-Heuss-Ring 19-23 das „Haus der Integration“. Das „Haus der Integration“ versteht sich als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen in Bocholt, die Unterstützung in der Erhöhung ihrer (sozialen) Teilhabe suchen sowie für alle, die dabei mithelfen möchten. Dies betrifft Deutsche mit und ohne Migrationshintergrund genauso wie geflüchtete Menschen, die hier Unterstützung und Beratung in unterschiedlichsten Fragen und Anliegen erhalten, sowie haupt- und ehrenamtlich Tätige in verschiedenen Bereichen der Integrationsarbeit. Auch der städtische Integrationsbeauftragte ist im Haus der Integration ansässig. Durch die Bündelung entstehen Synergien, die allen zugutekommen.

So ist im „Haus der Integration“ das „Team Wohnen“ mit den Ansprechpartnerinnen für Interessierte und Mieter der EWIBO-Wohnungen ansässig. Von hier aus werden alle Räumlichkeiten der Wohnungsbaugesellschaft zentral bewirtschaftet.

Nicht zuletzt befindet sich im „Haus der Integration“ der Treff 21, den der Arbeitskreis Asyl der Kirchengemeinden Liebfrauen und St. Georg dort eingerichtet hat. Der Treff 21 ist Ort der Begegnung für Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Hier finden z.B. Sprachkurse und Schulungen für geflüchtete Menschen statt und es werden ehrenamtliche Integrationspaten ausgebildet.

 

 

 

Ansprechpartner

Kaiser M.A., Hans-Gerhard
Fon: +49 2871 21765-221
E-Mail: hgkaisersWWhuiKapC8yZ5oMjXmwnewibode
Dorn, Iris
Fon: +49 2871 21765-221
E-Mail: idornsWWhuiKapC8yZ5oMjXmwnewibode