Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springen
 

(SICH) BEWEGEN

Mobilität zieht sich als zentrales Thema durch die Geschichte und strategische Ausrichtung der EWIBO, denn Mobilität ist Möglichkeit und Bedingung sozialer Teilhabe.

Wir engagieren uns daher in vielfältiger Weise, um Menschen zu bewegen. Darüber hinaus tragen wir mit zahlreichen Angeboten dazu bei, Menschen darin zu unterstützen, aktiv zu werden und sich selbst zu bewegen. Mobilität und Bewegung bedeuten für uns nicht nur die Wahl zwischen Fahrrad oder Auto, sondern umfasst neben dem Verkehrssektor genauso soziale und berufliche Mobilität, Sport- und Gesundheitsangebote sowie Interaktion und geistige Beweglichkeit. 

Berufliche Mobilität

Die EWIBO bietet unterschiedliche Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Erhaltung und Erreichung beruflicher Mobilität. Das bezieht sich sowohl auf räumliche als auch vertikale und horizontale Mobilität in der beruflichen Entwicklung.

 

 

 

 
Innovative Konzepte
Neue Ziele erreichen
 

MOBILITÄTSKONZEPT

Gemeinsam mit den Stadtwerken Bocholt arbeiten wir im Auftrag der Stadt Bocholt an einem integrierten Mobilitätskonzept. Im Mai 2017 wurde dessen Ziel- und Maßnahmensystem der Stadtverordnetenversammlung Bocholt vorgestellt. 

Das Konzept, das an die strategischen Ziel der Stadt Bocholt anknüpft, arbeiten wir nun zusammen mit Politik, Verwaltung, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern weiter aus und setzen es Schritt für Schritt um.

Wir unterstützen dadurch sowohl die weitere Entwicklung der Fahrradstadt Bocholt als auch der Klimakommune Bocholt.

Im Prozess Zukunftsstadt Bocholt 2030+, an dem wir ebenso aktiv mitarbeiten, findet sich das Thema genauso wieder wie bei der Entwicklung neuer Wohnquartiere in Bocholt.

 

 

Aufarbeitung und Herausgabe von Fahrrädern an geflüchtete Menschen

In einem gemeinsamen Projekt mit der Zweiradmechanikerinnung in Bocholt arbeiten ehrenamtlich engagierte Menschen Fahrräder auf, die die Mobilität von geflüchteten Menschen in Bocholt erhöhen und so die Möglichkeit zur Teilhabe zum Beispiel an Sprachkursen, Schule und Praktika eröffnen. 

Spezielle Fahrradkurse helfen den Menschen, sich sicher im Straßenverkehr in Bocholt bewegen zu können.

 
Bewegung und Gesundheit
mehr Lebensqualität gewinnen
 

BEWEGUNG UND GESUNDHEIT

Bewegung hält fit und gesund. Dies nicht nur körperlich, sondern in vielen Bereichen, die die Lebensqualität beeinflussen: Denn Bewegung ermöglicht Kontakte zu anderen Menschen, baut Stress und Vorurteile ab, fördert die Toleranz und schützt dazu die Gefäße. Bewegung ist oft die beste Medizin, und es ist nie zu spät, damit anzufangen.

Wir schaffen daher attraktive Bewegungsmöglichkeiten für alle Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder sozialer Herkunft, um sowohl körperlich als auch geistig beweglich bleiben zu können.

 
 

Tiefseilgarten

Bereits vor einigen Jahren errichtete die EWIBO auf dem Gelände der Freizeitanlage Aasee einen Tiefseilgarten. Dieser bereichert nicht nur den generationenübergreifenden Bewegungsraum in der dortigen Anlage, er wird auch im Rahmen pädagogischer Angebote zur Verbesserung von Beweglichkeit, Vertrauen und Selbstsicherheit genutzt.

 

 

 

Foto: shutterstock_402478870 homydesign
Action im Freien
Gemeinsam mehr erleben
 

BIKEPARK

Derzeit entsteht am Hünting in Bocholt ein Bikepark. Im Laufe des Jahres 2018 wird dort ein attraktives Angebot mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten nicht nur für geübte Mountainbiker eröffnet. Wir möchten dabei gemeinsam mit dem RC 77 nachhaltig den Spaß an Bewegung vermitteln, in einer Attraktion, die zur Fahrradstadt Bocholt passt.